top of page
  • Dr. Yvonne Reyhing

Elterncoaching

Bei mir könnt ihr euch ein persönliches Coaching buchen. Doch was genau ist das denn und was könnt ihr erwarten, wenn ihr genau mich als eure Coach auswählt. Genau das möchte ich euch in diesem Beitrag etwas genauer erläutern.


Coaching – was ist das überhaupt?

Coaching ist zunächst mal eine Form der Beratung. In seinen Ursprüngen ist es vor allem aus dem Unternehmens- und Führungsbereich bekannt. Im Kern ist Coaching die Begleitung einer gesunden Person, hin zu einem in irgendeiner Weise «besseren Leben». Dabei nutzt Coaching verschiedene Herangehensweisen, die teilweise auch aus der Psychologie, Gesprächs- bzw. Psychotherapie, den Bildungswissenschaften oder anderen Disziplinen stammen. Je nach Coach ist die Ausgestaltung sehr unterschiedlich, gemeinsam ist allen (ehrlichen) Coaches allerdings, dass sie als Prozessbegleiter:innen ihr Bestes geben, um ihr Gegenüber in irgendeiner Weise weiter zu bringen. Das Ziel von Coaching ist im Prinzip immer, dass der andere letztlich (wieder) selbst mit seinem Leben/ seinen Herausforderungen etc. zurechtkommt und der:die Coach nicht mehr benötigt.


Was ist Elterncoaching?

Das Familienleben und das Begleiten eines Kindes in seiner Entwicklung ist eine sehr große und verantwortungsvolle Aufgabe.

In der Unternehmenswelt ist es völlig normal, sich für größere Aufgaben und Projekte Unterstützung zu holen, oft in Form eines:einer Coach. Also weshalb nicht auch beim Projekt «Familie»? Zumal die wenigstens Eltern ausgebildete Pädagog:innen sind – wieso erwarten denn dann alle, dass jeder das alleine und ohne Unterstützung macht? Das man «einfach so» weiß, wie das geht und wie die kindliche Entwicklung verläuft? Ich jedenfalls denke, dass es keinen passenderen Anlass gibt, sich eine:n persönlichen Coach zur Seite zu nehmen.

Daher biete ich individuelles Elterncoaching an, in dem ich dich in deinen Herausforderungen im Familienalltag begleiten möchte.

Herausforderungen gibt es dabei mehr als genug. Wann genau für dich der richtige Zeitpunkt für ein Coaching ist, entscheidest du. Das können Momente der Überforderung mit der gesamten Situation sein, herausforderndes Verhalten deines Kindes, bei dem du keine Idee mehr hast, typische Entwicklungsphasen wie die Autonomiephase (Trotzphase) oder Übergänge wie der Start in die Krippe/Kita,… Aber auch wenn du dein eigenes Verhalten mal genauer unter die Lupe nehmen möchtest. Völlig egal was dich herausfordert oder du angehen möchtest– alles kann zum Coaching Anlass werden.

Da es im Coaching durchaus persönlich wird, sind die Passung und die Beziehung zwischen dem:der Coach und dir von besonderer Bedeutung. Daher versuche ich auf meiner Homepage sowie hier, mich und mein Coaching Leitbild zu beschreiben. Was macht mich aus? Was kannst du bei mir im Coaching erwarten? Und welches grundlegendes Menschenbild habe ich? Zudem bieten seriöse Coaches immer ein kostenloses Erstgespräch an. Dort kann man sich kennenlernen und das Anliegen klären. Erst dann entscheidest du, ob du dir das Coaching mit dieser:diesem Coach vorstellen kannst.


Im Rahmen meines Coachings arbeiten wir gemeinsam an einem vorab (mindestens grob) abgesteckten Anliegen. Du bist und bleibst zu jedem Zeitpunkt Expert:in für deine Situation und dein Anliegen. Ich bin als Coach für den Prozess und die damit verbundene Methodenwahl verantwortlich. Ich verstehe mich dabei als «Ermöglicherin» und Begleiterin des Weiterentwicklungsprozesses.


Coaching ist für mich geprägt von Neugierde und echtem Interesse an dir, deinen Handlungen, Hintergründen und Geschichten ebenso wie von der Neugierde auf die Welt im Ganzen.

Für mich ist die Orientierung an den drei Grundhaltungen nach Carl Rogers: Wertschätzung, Empathie (also Zugewandtheit, Einfühlungsvermögen) und Echtheit (Echtheit von mir als Coach- du wirst mich im Coaching so erleben wie ich bin) im Coaching von besonderer Bedeutung. Auch ein systemischer Blick auf die Komplexität von Beziehungen und Interaktionen sind für mein Coachingverständnis von Bedeutung. Das bedeutet, dass ich dich und dein Kind nicht isoliert wie in einer Blase sehe, sondern eure gesamte Umwelt, euren Familienalltag im Ganzen, eure Beziehungen und Interaktionen als ein großes Ganzes betrachte und mitdenke.

Zudem geht es beim Coaching um Interaktionen. Interaktionen zwischen dir und mir. Und speziell in meinem Coaching auch um die Interaktionen zwischen dir und deinem Kind. Daher liegt es Nahe, sich zu überlegen, was gute Interaktionen ausmachen. Bei Interaktionen zwischen Erwachsenen und Kindern gibt es hierfür einige wissenschaftliche Erkenntnisse, die spannenderweise nahezu 1:1 auch auf die Beziehung im Coaching übertragen werden kann. Daraus abgeleitet können Interaktionen dann als hochwertig und förderlich bezeichnet werden, wenn sie auf einer wertschätzenden, vertrauensvollen und unterstützende Beziehung aufbauen sowie von Flexibilität, Anregung und Ermutigung geprägt sind. Und genau das ist mein Anspruch an mich und mein Coaching.




Wie läuft ein Coaching ab?

Bei mir kannst du online dein persönliches Coaching buchen. Du hast die Möglichkeit, vorab ein kostenloses Erstgespräch mit mir zu vereinbaren und anschließend erst zu buchen, oder du buchst dir direkt dein Coaching und ich melde mich bei dir mit einem Terminvorschlag für ein kostenloses Erstgespräch via Zoom.

Im Erstgespräch klären wir dein Anliegen und ich gebe dir nochmals genauere Infos über den Ablauf der Coachingsitzung. Auch ob du zunächst nur eine einzelne Coachingeinheit oder mehrere aufeinander aufbauende Einheiten möchtest, besprechen wir hier. Erst danach entscheidest du verbindlich, ob du das Coaching mit mir durchführen möchtest.

Das Coaching selbst findet ebenfalls via Zoom statt und umfasst 90 Minuten. Den Inhalt und die Methoden werden letztlich von deinem Anliegen bestimmt. Was ich allerdings gerne und häufig einsetze, sind Aufnahmen (Videos) von dir und deinem Kind. Dieses Video schauen wir dann gemeinsam an und sprechen darüber, was man alles auf dem Video sieht. Das ermöglicht einen intensiven und klaren Blick auf die eigenen Handlungen und bietet häufig völlig neue Erkenntnisse.

Am Ende des Coachings gebe ich dir in der Regel eine «Hausaufgabe» mit, die dich in deinem Alltag begleiten und weiterbringen soll.


Hast du noch Fragen? Melde dich gerne bei mir, ich freue mich!


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page